Auf dem Aktienmarkt lassen sich langfristig und kurzfristig interessante Gewinne erwirtschaften. Trader verdienen auf diese Weise Ihren Lebensunterhalt, andere nutzen den Handel als Nebeneinkommen. Jeder kann einsteigen und mitmachen, es wird lediglich ein gewisses Know How als Grundvoraussetzung empfohlen. Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage, wie das Trading auf dem Aktienmarkt eigentlich funktioniert.

+Jetzt kostenlos und unverbindlich Anmelden und Demokonto erhalten!

Tipp: Plus500 bietet jedem Neuling die Möglichkeit Aktien-CFDs kostenlos zu testen.

Alle Aktien, die an der Börse eingekauft werden können, sind Eigentum von unternehmen. Werden Aktion gekauft, übernimmt man also einen Unternehmensanteil, den man in der Börsensprache auch Share nennt. Jeder kann einen Anteil übernehmen und wird dementsprechend auch am Gewinn oder dem Verlust beteiligt. Bei allen Unternehmen, die am Aktienmarkt handelbar sind, handelt es sich um sogenannte Aktiengesellschaften, AGs.

Beim Einkauf der Aktien wird nicht direkt die Börse beauftragt, den Handel nimmt entweder die hauseigene Bank oder ein Dienstleister entgegen und verwaltet die Aktienpapiere in einem angelegten Depot. Möchte ein Trader Aktien von einem bestimmten Unternehmen kaufen, muss er seiner Bank oder seinem Broker die dementsprechenden Informationen und die Stückzahl nennen. Mittlerweile besteht die moderne Variante, dass Kunden auch online Ihr Depot verwalten und automatisiert vom Computer aus Aktien ein- und verkaufen können. Der Order wird somit schnell ausgeführt, was den Vorteil einer schnelleren Kontrolle hat. Neben der Menge kann der Händler auch ein Preislimit festlegen. Somit wird entschieden, bei welchem bestimmten Wert der Kurs ein- und verkauft werden soll. Banken und Broker berechnen bei jedem Ein- und Verkauf Spesen, also Transaktionskosten. Liegt der Verkaufspreis höher als der beim Einkauf, wurde ein Gewinn erzielt, hierbei sollten auch die anfallenden Spesen einberechnet werden, da es sich dabei auch um Kosten handelt.

Welche Aktien können gekauft werden?

Bei dem Kauf von Aktien sollte man sich auf spezifische Branchen spezialisieren, die beispielsweise zur Zeit gut laufen und steigende Aktienkurse zu erwarten sind. Große Sektoren sind hierbei zum Beispiel große Industriekonzerne die Lebensmittel oder chemische Produkte herstellen. Ein genauer Blick auf die letzten Monate verrät, wie sich der Kurs in der letzten Zeit entwickelt ist. Broker bieten im Internet viele interessante Entwicklungen zu jedem Aktienkurs, gleichzeitig aber auch News über jedes Unternehmen. Diese sind nicht zu vernachlässigen und entscheidend für Entwicklungen beim Trading auf dem Aktienmarkt.

Um eine Vorstellung zu bekommen welche Gewinne möglich sind, sollte man sich vorher ein paar Beispiele ausrechnen, in denen Verkaufskurs und Einkaufskurs gegenübergestellt werden.

Als Beispiel werden 10.000 € angelegt und 653 Aktien zu je 15,30 € eingekauft. Bei einem Verkauf von 16,40 € Je Aktie wurde ein Gewinn von 709,00 € erzielt. Natürlich sind bei den ersten Starts auch kleinere Investitionen möglich!