Die meisten WordPress Themes die du im Netz findest sind englischsprachig und dazu auch noch ziemlich umständlich zu übersetzen. Für die Übersetzung eines WordPress Theme benötigst du normalerweise ein Extra-Programm wie z.B. “PoEdit” und einiges an Zeit. Aber zum Glück gibt es auch ein kleines praktisches WordPress-Plugin Namens “Codestyling Localization” mit dessen Hilfe du ganz einfach deine Themes usw. Übersetzen kannst.

[appbox wordpress codestyling-localization]

Kleiner Tipp: Mit dem Plugin kannst du übrigens auch andere Plugins übersetzen.

So wird es gemacht:

Du kannst mit dem Plugin bei einer bereits vorhandenen Theme-Übersetzung einzelne Wörter oder Sätze an deine Wünsche anpassen, oder aber eine Übersetzung für ein Theme anlegen, das bisher noch nicht übersetzt wurde. In meinem Beispiel benutze ich das Free-Theme “BresponZive”. Dieses Theme gibt es nur in einer englischen Version und ist auch nicht für eine Übersetzung vorbereitet.

Zuallererst musst du die Theme Dateien auf gettext-Komponenten prüfen! Damit die Texte eines WordPress Theme-Codes überhaupt übersetzt werden können, müssen die Texte innerhalb einer PHP-Funktion stehen!

Beispiele:

__() wird genutzt, wenn der Text sich bereits innerhalb von PHP-Code befindet.

<?php the_content( __( 'Continue Reading &rarr;', 'deinthemename' ) ); ?>

_e() wird verwendet, wenn der Text ohne Übersetzung nur in HTML stehen würde.

<?php _e( 'Not Found', 'deinthemename' ); ?>

Falls dein Theme die gettext-Komponenten nicht nutzt, musst du diese noch manuell in alle Theme-Dateien einfügen!

Um die Übersetzung möglich zu machen, musst du jetzt in deinem Theme-Ordner einen neuen Ordner mit dem Namen “languages” erstellen. Hier werden später die für die deutsche Übersetzung benötigten de_DE.po und de_DE.mo Dateien gespeichert.

Nun öffnest du die “functions.php” Datei deines Themes und fügst folgenden Code ein:

/* Theme für die Übersetzung vorbereiten */

load_theme_textdomain( 'deinthemename', TEMPLATEPATH . '/languages' );

Nachdem du das “Codestyling Localization” Plugin aktiviert hast gehst du auf Werkzeuge / Lokalisierung. Hier gibt es eine Liste aller Plugins und Themes, die übersetzt werden können. Unter “Themes” findest du deine installierten und zur Übersetzung vorbereiteten Themes.

Klicke nun auf “Neue Sprache hinzufügen”.

wp theme 1

Wähle nun “de_DE” für eine deutschsprachige Übersetzung. Nachdem du die Sprache hinzugefügt hast, siehst du kleine Symbole für die benötigten “.po” und “.mo” Dateien.

wp theme 2

Klicke jetzt auf “Einlesen” Das Plugin durchsucht nun alle PHP-Dateien deines Themes nach zu übersetzenden Elementen. Nachdem das Einlesen abgeschlossen ist klickst du auf “Bearbeiten”, nun kannst du mit der Übersetzung beginnen.

Im “Bearbeiten – Fenster”findest du eine Liste mit allen Elementen deines Themes, die übersetzt werden können.

wp theme 3

Mit einem Klick auf  “Bearbeiten” kannst du jedes einzelne Element deines Themes übersetzten.

Nachdem du alle Elemente übersetzt hast, musst du noch die “.mo” Datei für deine Textdomain schreiben, indem du auf “erstelle .mo Datei” klickst. Nun kannst du deine Übersetzung überprüfen und fertig!

Wichtig! Falls du später noch einmal eine Änderung in den Übersetzungen vornimmst, musst du auch die “.mo” Datei immer neu überschreiben!


Notice: Undefined index: host in /home/www/com-5.de/wp-content/plugins/wpadiro/wpadiro.php on line 168