Der französische Hersteller ARCHOS ist bekannt als Hersteller mobiler Geräte der preiswerteren Sorte, doch mit dem Helium 4G präsentiert ARCHOS ein „5“ Zoll Mittelklasse LTE Smartphone für etwa 250 Euro. Schon der erste Blick auf die Ausstattung und das Design des Smartphones überrascht mich doch sehr positiv, da man für einen Preis von etwa 250 Euro ein recht ordentliches Mittelklasse-Smartphone geboten bekommt, welches sogar mit einem LTE – Modem ausgestattet ist. Was für ein Smartphone in dieser Preiskategorie schon etwas ungewöhnlich ist. Einen großen „5“ Zoll Display findet man ja schon seit Längerem nicht mehr nur bei den High-End Geräten von Samsung und Co., doch ein LTE- Modem suchte man bis vor Kurzem noch vergebens bei den günstigeren alternativen.

IMG_6152 IMG_6153 IMG_6155

Verarbeitung

Bei einem Smartphone für etwa 250 Euro kann man nicht immer mit qualitativ hochwertigen Werkstoffen rechnen, zwar besitzt das Helium 4G auch ein klassisches Kunststoffgehäuse, doch optisch macht dieses dennoch einen sehr hochwertigen Eindruck. Das Kunststoffgehäuse ist in einem matten anthrazit Farbton gehalten und meiner Meinung nach sehr gut verarbeitet. Dazu liegt das Smartphone mit seinen abgerundeten Längsseiten sehr gut in der Hand und kann sogar ganz gut mit nur einer Hand bedient werden. Die Abmessungen des Gerätes liegen mit 14,5 x 7,2 x 0,90 cm für ein „5“ Zoll Smartphone im Standardbereich und unterscheiden sich nicht wesentlich von der Konkurrenz. Allerdings bringt das Gerät stolze 160 g auf die Waage, was für ein Kunststoffgehäuse schon recht viel ist.

Akku

Bei einer durchschnittlichen Nutzung ist die Akkuleistung ganz Okay und vergleichbar mit der Konkurrenz. Wird der Prozessor gefordert, lässt die Akkuleistung auch mal schneller nach, was bedeutet das ein viel Surfer bzw. viel Spieler öfters zum Ladegerät greifen muss als der durchschnittliche Nutzer. Dies liegt wahrscheinlich an den etwas mageren 2000 mAh welche der Akku bietet.

Android

Auf dem Helium 4G ist das nicht mehr ganz aktuelle Android 4.3 (Jelly Bean) vorinstalliert, was ich persönlich etwas schade finde, da viel Geräte der Konkurrenz bereits mit dem neueren Android 4.4 ausgestattet sind! Außerdem bemerkte ich hier und da noch einige kleinere Patzer bei der Übersetzung bzw. hier und da wurde vergessen ins Deutsche zu übersetzen!

Screenshot_2014-09-05-20-59-48 Screenshot_2014-09-05-21-02-59 Screenshot_2014-09-05-21-03-55

Display

Beim Display richtet sich ARCHOS nach dem aktuellen Standard und spendiert dem Helium 4G ein „5“ Zoll IPS HD Display mit einer Auflösung von 1280 x 720, welches Inhalte in HD und einer recht ordentlichen Pixeldichte von 294 ppi ausgibt. Zwar sehen die Inhalte auf dem Display sehr gut aus, doch leider fehlt es etwas an Leuchtkraft, was in sehr hellen Umgebungen dazu führt, dass man die Inhalte nur schlecht erkennt. Nichtsdestotrotz hinterlässt das Display bei mir einen durchaus positiven Eindruck.

Prozessor und Speicher

benchmark

Quelle:http://www.futuremark.com

Als Prozessor setzt das Helium 4G auf einen Qualcomm Snapdragon 400, der mit 4 x 1,2 GHz getaktet ist und von einem 1 GByte großen Arbeitsspeicher unterstützt wird. Dies ist für ein Mittelklasse Smartphone recht ordentlich und sollte auch für die meisten anspruchsvolleren Apps bzw. Games ausreichend sein. Als Speicherplatz steht ein 8 GByte großer Flash-Speicher zur Verfügung, was nicht gerade viel ist, wenn man bedenkt, das dem Nutzer hiervon gerade einmal etwa 4 GByte zur freien Verfügung stehen. Wobei man sagen muss, dass das Helium 4G einen micro SD Einschub besitzt, welcher sogar den SDXC-Standard unterstützt, wodurch man den Speicherplatz um bis zu 64 GByte erweitern kann. Wodurch die Sache schon etwas anders ausschaut.

 Kamera

Auf der Rückseite befindet sich eine 8-MP-Kamera mit Autofokus, BSI Sensor und LED Blitz, mit der man auch Video in Full-HD Qualität aufnehmen kann. Und auf der Vorderseite gibt es noch eine 2 MP Kamera, welche sich für Video Chats usw. anbietet. Da wir beim Helium 4G von einem Mittelklasse Smartphone reden, sollte man auch nur eine Mittelklasse Kamera mit 8 MP erwarten, denn gerade bei wenig Licht z. B. in Innenräumen mangelt es den Bildern an Schärfe und Brillanz, wodurch die Bilder schnell unscharf bzw. blass wirken. Dennoch kann man bei normalen Lichtverhältnissen schöne Fotos damit machen. Positiv ist mir der Zoom aufgefallen, den auch bei zweifachem Zoom ist die Qualität der Bilder noch relativ gut. Außerdem kann man mit der Kamera Videoaufnahmen in Full-HD Qualität aufzeichnen, welche eigentlich auch ganz passabel ausschauen, allerdings wirken die Aufnahmen meiner Meinung nach etwas blass, was ich aber nicht als störend empfinde.

Test Bilder:

IMG_20140904_171303 IMG_20140904_171335_1 IMG_20140904_171528

Lautsprecher

Nun ja klangtechnisch sollte man natürlich auch hierbei keine Wunder erwarten, da der Mono-Lautsprecher auf der Rückseite des Gerätes platziert wurde, was dazu führt, dass dieser vollständig abgedeckt wird, wenn das Gerät auf einem Tisch liegt. Des Weiteren fehlt es dem Lautsprecher leider etwas an Bass, trotz dem finde ich die Tonwiedergabe eigentlich ganz zufriedenstellend, da der Lautsprecher auch bei voller Lautstärke sich noch ganz passabel anhört. Das mitgelieferte Headset erfüllt seinen Zweck, allerdings werden Musikjunkies lieber auf alternativen zurückgreifen, da das Headset beim Musikhören leicht blechern anhört.

Allerdings macht das Telefonieren mit dem Helium 4G spaß, die Stimme des Gegenübers wird sehr klar und deutlich übertragen und auch die Lautstärke ist so weit Okay!

Fazit

Sicherlich ist der Name des französischen Herstellers ARCHOS nicht für jeden ein Begriff, dennoch ist das Helium 4G alles andere als ein billiges „No Name“ Smartphone!

Vor allem dürfte der Preis von etwa 250 Euro und das verbaute LTE-Modem das Smartphone attraktiv dastehen lassen. Die Verarbeitung ist gut, moderne Optik und Mittelklasse Technik, wer sich mit einem guten Mittelklasse Smartphone zufrieden gibt, hat mit dem Helium 4G viel Spaß, wer allerdings zu viel erwartet und sich zu sehr an den aktuellen premium Modellen der Konkurrenz orientiert wird eventuell etwas enttäuscht sein.

ARCHOS Helium 4G bei Amazon anschauen*

(* = Affiliatelink)

Technische Daten lt. Hersteller

 

Share.

About Author

Hallo, mein Name ist Christian. Ich bin Blogger und Technik Junkie. Hier auf meinem Blog schreibe ich so oft ich kann Rund um das Thema "Bloggen" und alles, was dazugehört! Außerdem bin ich begeisterter Android Fan und teste gerne Produkte aus den Bereichen Multimedia und Co.

3 Kommentare

  1. Also mir war die Firma ARCHOS bis Heute auch nicht wirklich ein Begriff. Ein interessanter Bericht – Dein Fazit ist ja ganz OK ausgefallen, ich denke ich verlasse mich weiter auf mein S4 und mein IPhone. Hat Dir das Unternehmen das Gerät zum Testen zur Verfügung gestellt?

    • Hallo Sabine,
      Ja, das Gerät wurde mir zur Verfügung gestellt!
      Ist ganz interessant, aber ich würde mein Xperia Z2 auch nicht eintauschen wollen.

      LG Christian

  2. Tolles Review!
    Habe mal mit dem Gedanken gespielt, mir ein Android Tablet von Archos zu kaufen, weil Archos von 2 – 3 Jahren einer der ersten Hersteller war, der QuadCore-Prozessoren in Tablets unter 400 Euro angeboten hat.

    LG

Leave A Reply

COM-5.de verwendet Cookies. Wenn du COM-5.de weiter verwendest, stimmst du auch der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos