Wie Du sicherlich weißt, bittet dir WordPress die Möglichkeit deine Artikel als Privat bzw. Passwortgeschützt auszugeben. Hierzu musst du nur im Backend die Sichtbarkeit deines Artikels wie gewünscht umstellen und fertig. Allerdings hat die Sache einen unschönen Nebeneffekt, wie ich finde den vor dem eigentlichen Titel des Artikels fügt WordPress automatisch “Privat:” bzw. “Geschützt:” ein.

Ich persönlich möchte dies auf jeden Fall nicht dort stehen haben, da ich finde das, dass nicht so toll ausschaut. Daher möchte ich dir nun zwei einfache Arten vorstellen, mit denen Du die beiden Hinweise vor dem Titel eines Artikels ganz einfach ausblenden kannst.

1) Änderung in der Functions.php

Wenn dein Theme eine Functions.php nutzt, kannst du die Hinweise “Privat:” bzw. “Geschützt:” ganz einfach ausblenden wenn du in deiner Functions.php folgende Funktion einfügst:

function title_remove_protected_private( $title ) {
$title = str_replace( 'Privat:', '', $title );
$title = str_replace( 'Geschützt: ', '', $title );
$title = str_replace( 'Geschützt: ', '', $title );
return $title;
}
add_filter('the_title', 'title_remove_protected_private');

Dieser Code-Schnipsel ersetzt den “Geschützt:”  bzw. “Privat:” Hinweis vor dem Titel durch einen leeren String, wodurch der Titel wie bei einem ganz normalem Artikel ausschaut.

2) Änderung direkt in der Datei post-template.php

Eine weitere Möglichkeit wäre wenn du deine post-template.php bearbeitest. Doch vorsicht hierbei soltest du dir keine Fehler erlauben! Den dies ist ein direkter Eingriff in den Kern von WordPress.

Hierzu gehst du wie folgt vor:

Öffne die Datei “wp-includes/post-template.php” und suche dort nach der Funktion “get_the_title”.

WordPress Privat ArtikelWenn du diese Stelle im Code gefunden hast, entfernst du ganz einfach “Private:” und “Protected:” in den beiden Klammern und fertig.

( ‘Protected: %s’ ) ); zu ( ‘%s’ ) );

( ‘Private: %s’ ) );    zu ( ‘%s’ ) );

Dies sind zwei einfache Möglichkeiten, welche du nutzen kannst. Natürlich gibt es noch weitere Arten, mit denen Du dieses Vorhaben umsetzen kannst, ob per Plugin o.ä. Wenn du weitere Möglichkeiten kennst, schreibe Sie doch bitte in die Kommentare!