Immer mehr Menschen versuchen sich als Blogger. Während einige nur ihrem Hobby nachgehen möchten und sich über mehr Traffic freuen, steht bei anderen der Verdienst oder sogar die Selbständigkeit an erster Stelle. Um wirklich erfolgreich zu sein, gibt es einiges zu beachten. Für Starter ist es empfehlenswert, sich zunächst einmal so viel Grundwissen wie möglich anzueignen. Ausführliche Informationen zum Thema findet man jederzeit problemlos

  • im Internet,
  • in Büchern und E-Books,
  • auf Seminaren sowie Kursen,
  • in Fachzeitschriften.

Nachfolgend haben wir einige Tipps zusammengestellt, die den Einstieg in das Bloggen erleichtern.

Thema mit Mehrwert

Grundvoraussetzung ist, dass man sich für ein Thema entscheidet, mit dem man sich wirklich gut auskennt. Ein Blog muss einen Mehrwert haben, nur so lassen sich Leser fesseln. Darüber hinaus sollte die Wahl auf einen Gesprächsstoff fallen, der noch nicht hundertfach online vertreten ist. Recherchearbeit ist angesagt, um eine Nische zu finden.

Auf Keywörter achten

Damit der Blog gefunden wird, ist die sinnvolle Einbringung von Keywörtern erforderlich. Eine gute Möglichkeit ist, in Google einen Suchbegriff einzugeben, wobei man durch die Nutzung verschiedener Wortvarianten größere Erfolge verzeichnet. Ein Beispiel: Gibt man „welche diät passt zu mir” ein, erscheinen zahlreiche Suchbegriffe, die genauso lauten. Wählt man nur „diät passend” erhält man ein breitgefächertes Angebot an Vorschlägen.

Der Schreibstil kann entscheidend für den Erfolg eines Blogs sein

Von Wichtigkeit es, dass der eigene Blog aus der Masse herausragt. Selbst bei einer sorgfältig ausgewählten Nische gibt es Konkurrenz. Ein individueller Stil, der sich durch sämtliche Artikel zieht, sollte gefunden und beibehalten werden. Neben dem Content ist die Schreibweise bedeutend, um das Interesse der Leser zu erwecken und diese dauerhaft zu gewinnen. Es ist nahezu ausgeschlossen, dass sich der erstellte Inhalt nicht bereits irgendwo im Internet befindet. Im eigenen Stil geschrieben, wird er jedoch trotzdem zu etwas Besonderem.

Gestaltung des Blogs

Das A und O ist, dass der Blog bereits auf dem ersten Blick einen positiven Eindruck hinterlässt. Bewusst oder unbewusst, der Leser fällt in wenigen Sekunden seine Entscheidung, ob er die Seite gleich wieder verlässt oder weitersurft. Beispielsweise ein schickes Layout, auffallendes Logo und kurze Ladezeiten erhöhen die Attraktivität eines Blogs. Weiterhin sollte die Werbung geschickt integriert werden. Die besten Artikel sind außerdem so zu platzieren, dass sie Erstbesuchern sofort ins Auge fallen.

Kontakt halten mit den Lesern

Damit ein Blog wirklich gut funktioniert, spielt die Kommunikation mit den Lesern eine wichtige Rolle. Dazu gehört die Verfolgung der Kommentare, auf diese – wenn sinnvoll – einzugehen und Fragen zu beantworten. Auch Mails sollten möglichst erwidert werden, denn der persönliche Kontakt wird von vielen Usern geschätzt.

Bildquelle: pixelcreatures @ Pixabay