Wenn heute jemand das Wort “Glücksspiel” äußert, dann stellen sich die meisten Menschen glamouröse Casinos à la James Bond vor, in denen gut aussehende Leute in teuren Kleidern und perfekt sitzenden Anzügen um astronomisch hohe Summen spielen. Doch das ist nur ein winziger Ausschnitt aus der Welt der Glücksspiele. Die großen Gefühle wie Spannung, Enttäuschung und Euphorie, die das Wetten auf einen bestimmten Spielausgang mit sich bringt, fasziniert die Menschheit schon seit jeher. Kein Wunder also, dass der älteste je gefundene Würfel bereits um die 5.000 Jahre alt ist. Die Vermutung liegt nahe, dass das Glücksspiel höchstwahrscheinlich genauso alt wie die Menschheit selbst ist.

Die Anfänge des Glücksspiels sind in China, Indien und Ägypten zu finden. Später wurden im antiken Griechenland Wetten auf den Ausgang von Sportevents wie die Olympischen Spiele abgeschlossen und auch im alten Rom war es gang und gäbe, Geld auf Gladiatorenkämpfe zu setzen. Heutzutage sind vor allem die Briten für ihre große Wettbegeisterung bekannt, doch auch in Deutschland können sich die Menschen mehr und mehr für Sportwetten erwärmen.

Die Briten machen es vor

Heute kann man natürlich nicht mehr auf den Ausgang von Kämpfen auf Leben und Tod wetten, doch zum Glück gibt es allerhand Alternativen. Keine Nation ist dabei so kreativ wie Großbritannien. Im Vereinigten Königreich kann man auf so ziemlich jedes nur erdenkliche Szenario wetten: Von Sportevents über politische Ereignisse bis hin zu königlichen Hochzeiten wetten die Briten, was das Zeug hält. Welche Farbe wird der Hut der Queen während eines königlichen Auftritts haben? Als Kate und William heirateten, konnte man in Großbritannien sogar wetten darauf abschließen, ob Elton John während der Zeremonie noch vor der Queen weinen würde. Konnte ein Teil dieser liberalen Wettkultur auch schon auf die Deutschen abfärben?

Sportwetten auch in Deutschland zunehmend beliebter

Die Verbreitung des Internets hat sicherlich maßgeblich mit dazu beigetragen, dass Sportwetten und Glücksspiele in diesem Jahrtausend auch in Deutschland einen wahren Boom erleben. Der Sport, auf den am häufigsten gewettet wird, ist und bleibt der Fußball. Doch Anbieter ermöglichen auch das Wetten auf ausgefallenere Sportarten: Man kann heutzutage unter anderem auch auf Mixed Martial Arts, Snooker, eSports, Cricket und sogar auf Politik- und Wirtschaftsevents Wetten abschließen. Die Deutschen können sich immer mehr für Sportwetten jeglicher Art begeistern. Das belegen auch die Zahlen. Während die Wetteinsätze auf dem deutschen Sportwettenmarkt 2012 noch bei 3,46 Mrd. Euro lagen, waren es 2014 bereits 4,51 Mrd. Euro und 2016 schließlich schon 6,13 Mrd. Euro. Es ist also auch in Deutschland eindeutig eine steigende Tendenz zu erkennen.

Sportwetten blicken auf eine lange, traditionsreiche Geschichte zurück. Manchmal rückten sie für einige Zeit in den Hintergrund und dann lebte ihr Erfolg wieder neu auf – doch letztendlich waren Sportwetten und Glücksspiele schon immer ein Teil der menschlichen Kultur. Das Wechselbad der Gefühle, das mit ihnen verbunden ist, faszinierte Menschen bereits von Anfang an. Momentan kann die Branche, vor allem aufgrund der rapiden technologischen Entwicklung, einen riesigen Boom verbuchen und das Angebot war noch nie größer.

About Author

Hallo, mein Name ist Christian. Ich bin Blogger und Technik Junkie. Hier auf meinem Blog schreibe ich so oft ich kann Rund um das Thema "Bloggen" und alles, was dazugehört! Außerdem bin ich begeisterter Android Fan und teste gerne Produkte aus den Bereichen Multimedia und Co.

Comments are closed.