Suchmaschinenoptimierung ist das A und O des heutigen Marketings. Viele Unternehmen investieren viel Geld und Zeit, um die Relevanz ihres Internetauftrittes zu erhöhen. Dabei geht es besonders darum, Titel und Rich Snippets zu optimieren, um eine höhere Klick-Through-Rate in Suchergebnisseiten zu generieren. Hierfür gibt es unterschiedliche Ansätze.

Titeloptimierung

Einer der wichtigsten Faktoren ist die Optimierung des Title-Tag. Er ist eines der wichtigsten Elemente in der Berechnung des Rankings in den Suchergebnissen. Zunächst sollte jede URL einen Titel besitzen. Dabei sollte sich das primäre Keyword der URL möglichst am Anfang des Titels befinden. Auch wenn es mehrere ähnliche Beiträge auf einer Website gibt, ist zu beachten, dass jeder Titel einzigartig ist. Zudem sollte der Titel eine Zeichenanzahl zwischen 50 und 60 Zeichen haben, um optimal gelistet zu werden. Zuletzt ist daran zu denken, dass der Titel den User ansprechen soll, ihm also einen Mehrwert bietet und zum Klicken animiert.

Snippet Länge

Der kurze Textauszug einer Website, der auf den SERPs unter dem Title-Tag angezeigt wird, wird als Snippet bezeichnet. Dieser „Schnipsel“ ist sehr wichtig und sollte unbedingt optimiert werden. Diese kurze Vorschau entscheidet meist, ob der User die Website besuchen wird. Es können maximal 156 Zeichen inklusive Leerzeichen angezeigt werden. Innerhalb dieser Zeichen sollte der relevante Inhalt auf den Punkt gebracht werden. Dabei ist es wichtig, ganze Sätze zu formulieren und nicht nur Keywords aufzuzählen.

Emojis in Titel und Snippets

Pizza.de Snippet mit Fußball

Nachdem Google die Nutzung von Emojis in Titel und Snippets kurzzeitig nicht unterstützte, ist es seit über einem Jahr wieder gang und gäbe. Viele Experten diskutieren noch, ob die Anwendung von Emojis hilfreich ist, allerdings gehen die meisten davon aus, dass die Click-Through-Rate durch die kleinen Symbole verbessert wird. Dies ist jedoch auch abhängig von der Art der Seite. Der Essenslieferant Pizza.de nutzt zum Beispiel das Pizza-Emoji in Titeln und Snippets, damit der User sofort sieht, es geht um Pizza und dadurch eher auf die Seite klickt. Nachrichtenseiten hingegen werden Emojis weniger nutzen, da sie fürchten könnten, an Seriosität zu verlieren.

Titel- und Snippet-Keywords recherchieren

Um einen stimmigen Auftritt in den SERPs zu haben, sollten Titel- und Snippet-Wörter gut recherchiert werden. Je nach Thema der Website und abhängig vom Beitrag sind andere Keywords notwendig. Mit verschiedenen Suchmaschinenoptimierungstools, von denen viele umsonst im Internet nutzbar sind, können die passenden Wörter gefunden werden. Die erhaltenen Keywörter erhöhen nicht nur das Ranking in den SERPs, sondern auch die Relevanz für den User. So wird die Click-Through-Rate deutlich erhöht und der Auftritt der Website in den SERPs verbessert.

Natürlich gibt es noch viele weitere Methoden um SERP-Ranking und Click-Through-Rate zu erhöhen. So sollte sich jeder, der seine Website relevanter machen möchte, mit den vielen Details des Online Marketings auseinandersetzen. Die oben genannten Tipps sind nur der erste Schritt zu einem erfolgreichen Webauftritt.

Bildquelle: pixelcreatures / Pixabay


Notice: Undefined index: host in /home/www/com-5.de/wp-content/plugins/wpadiro/wpadiro.php on line 168