Es gibt viele Wege um mit Bitcoin Millionär oder reich zu werden, dennoch gibt es auch immer gewisse Risiken die beachtet werden sollten. Wie auch bei anderen Anlagen, sind frühzeitige Investoren mit Bitcoin bereits zu Millionären geworden. Mittlerweile ist es schon etwas schwieriger, denn der Bitcoin-Kurs ist auf einem sehr hohen Niveau im Vergleich zu damals. Dennoch können Anleger nach wie vor gut daran verdienen, in diesem Artikel möchten wir genauer darauf eingehen!

Mit Bitcoin zum Millionär werden, ist das realistisch?

Eine Möglichkeit um sich diesem Ziel zu nähern, ist etwa einen Trading-Bot zu verwenden. Zum Beispiel kann man sich Bitcoin Compass Erfahrungen durchlesen, hier wird genau erklärt, wie dieser Trading-Bot funktioniert. Der Bitcoin-Bestand kann auch durch Zukäufe, oder durch das sogenannte Mining aufgestockt bzw. vermehrt werden. Ob es nun realistisch ist heute noch mit Bitcoin zum Millionär zu werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Am erfolgreichsten erweist sich natürlich die Buy and Hold Taktik, solange die Anleger zuvor Bitcoins zu einem günstigen Preis einkaufen und dann teurer verkaufen. Beim aktuellen Kurs kann das allerdings sehr kostspielig werden, weshalb es für Privatanleger meist nur bedingt möglich sein wird, Millionen mit Bitcoins zu verdienen. Zur Zeit ist dieses Szenario für Privatanleger also eher nicht realistisch.

Wie viele Bitcoins benötigt man um Millionär zu werden?

Aktuell (Stand Dezember 2020) würde man rund 56 Bitcoins benötigen um Millionär zu werden. Der Kurs ist aktuell wieder auf einem sehr hohen Niveau, es gibt zur Zeit nur wenige Personen oder Institutionen die einen derart hohen Bitcoin-Bestand haben. Vor einigen Monaten nämlich im März 2020, hätte man noch rund 210 Bitcoins benötigt um Millionär zu werden. Anhand dieser Beispiele kann man sehen, wie schnell sich der Wert des Bitcoins verändert und welche Auswirkungen es darauf hat, ob man mit seinem Bitcoin-Bestand Millionär ist oder eben wird.

Wie kommt man eigentlich an Bitcoins?

Informationen wie man an Bitcoins kommt, kann man sich beispielsweise über BitQT Erfahrungen einholen. Der klassische Weg ist über Krypto-Börsen, auf diesen kann mit Bitcoins und anderen Kryptowährungen ganz einfach gehandelt werden. Hier kann man mit der typischen Buy & Hold Strategie Geld verdienen, die gewünschte Anzahl an Bitcoins zum aktuellen Kurs einfach kaufen, halten und später wieder verkaufen.

Bei einigen Börsen gibt es bereits integrierte Wallets, das bedeutet dass die digitalen Währungen nicht extern auf einer Offline-Wallet gespeichert werden müssen. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit Bitcoins von einem Trading-Bot handeln zu lassen. Dieser übernimmt vollautomatisch den Handel mit Bitcoins und kümmert sich um den Kauf und Verkauf. Es müssen nur wenige Einstellungen manuell vorgenommen werden, danach geschieht der Handel vollautomatisch.

Das sogenannte CFD-Trading bietet die Möglichkeit mit den Kursveränderungen Gewinne zu erzielen. Hierbei hält man die Coins zwar nicht “physisch”, trotzdem kann man damit Geld verdienen.
Ein gewisses Risiko birgt jede dieser Arten, wobei wohl das Trading mit CFDs das größte Risiko darstellt.

Fazit

Um in der heutigen Zeit noch Millionär mit Bitcoins zu werden braucht es sehr viel Fingerspitzengefühl und vor allem Ausdauer. Die Möglichkeit besteht allerdings immer!

Bildquelle: madartzgraphics @ Pixabay