Der Autokauf ist eine enorme Herausforderung. Nicht nur für Kunden und Verbraucher, sondern auch für den Absatzmarkt. Wie oft warst Du in den letzten Monaten in einem Autohaus? Sicherlich kann man die Besuche an einer Hand abzählen. Der Grund ist, die Fahrzeuge lassen sich online viel bequemer kaufen. Online ist vieles einfacher, selbst der Autohandel wird da schnell und unkompliziert gestaltet. Allein die Plattform mobile.de bietet seinen Usern eine umfassende Auswahl an unterschiedlichen Fahrzeugmodellen und natürlich auch im Segment Preis-Leistung kann sich die Plattform sehen lassen.

Doch was sollte man als Kunde wissen, bevor man einen Autokauf im Netz abschließt? Gibt es Fallen?

Die Falle Autokauf im Internet: Das solltest Du wissen

Betrug gibt es mittlerweile überall. Um nicht selbst ein Opfer zu werden, sollte man sein Auto natürlich auf einer seriösen Plattform kaufen. Obwohl das Unternehmen seriös ist und gute Erfolge im Autohandel erzielt, sollten sich Verbraucher intensiver mit dem Onlinehandel befassen.

Das Konzept hinter dem Onlinehandel ist, dass private Personen oder auch Händler die Fahrzeuge auf der Plattform vorstellen können. Die Angaben zum Fahrzeug macht der Verkäufer. Deswegen solltest Du immer versuchen das Baujahr genauer im Auge zu behalten. Immer wieder kommt es vor, dass Händler mit dem Baujahr in der Anzeige schummeln. Deswegen solltest Du ganz gezielt nach dem Fahrzeugschein fragen.

Auch bei den Kilometern gehen die Verkäufer gerne großzügig eine Schritte zurück. Achte darauf. Kann es wirklich sein, dass ein Fahrzeug so wenige Kilometer hat? Überprüfen kann man das nur durch einen Fachmann, der eventuell Schlüsse aus dem Baujahr und den Kilometerangaben ziehen kann.

Fahrzeugcheck: Das kannst Du selber kontrollieren

Steht der Autokauf bevor ist es immer wichtig sich das Fahrzeug anzuschauen. Niemals ist es ratsam das Fahrzeug online zu kaufen ohne es zu vor zu sehen. Immer erst anschauen bevor man etwas kauft. In diesem Zusammenhang sollten die Blicke auf einige spezielle Bereiche fallen. Zu diesen gehören unter anderem die Reifen und die Profile. Sind Risse oder Beulen drin, dann ist es ratsam die Finger von dem Auto zu lassen oder den Händler um Ersatz zu bitten. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass keine Ölflecke unter dem Auto auftauchen. Denn das ist immer ein Anzeichen für eine undichte Motorstelle. Zu guter Letzt sind die Scheinwerfer in den Fokus zu stellen. Risse sollten hier keinesfalls vorhanden sein. Mit einem abschließenden Blick in den Innenraum kann der Autokauf auch online erfolgen.

Share.

About Author

Hallo, mein Name ist Christian. Ich bin Blogger und Technik Junkie. Hier auf meinem Blog schreibe ich so oft ich kann Rund um das Thema "Bloggen" und alles, was dazugehört! Außerdem bin ich begeisterter Android Fan und teste gerne Produkte aus den Bereichen Multimedia und Co.

1 Kommentar

  1. Also ohne Probefahrt würde ich keinem raten ein Auto zu kaufen, weil sich Defekte am Fahrwerk erst bei höheren Geschwindigkeiten sich zeigen. Daher sollte man auch Autobahnfahrten vor dem Kauf machen. Am besten auch immer einen Freund mitnehmen, der auch dann mit beurteilen kann.

Leave A Reply

COM-5.de verwendet Cookies. Wenn du COM-5.de weiter verwendest, stimmst du auch der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos