Mit diesen Elementen wird ein Blog beliebt und gleichzeitig erfolgreich

Die Ideen sprudeln regelrecht und möchten umgesetzt werden, schnell kommt es dazu eine eigene Website zu erstellen. Oft ist es das eigene persönliche Lieblingsthema oder Hobby, über das regelmäßig Informationen veröffentlicht werden. Viele greifen dabei häufig auf einen Blog zurück, da sich damit sehr einfach und schnell neue Artikel verfassen und veröffentlichen lassen. Doch ein Blog besteht nicht nur daraus, hervorragende und sehr informative Beiträge zu posten. Er sollte auch optisch positiv auf den Leser wirken und einige Elemente mit an Bord haben, die dem Nutzer einen echten Mehrwert geben. Das geht zum Beispiel mit einem Social Button los, mit dem der Leser den Artikel sofort mit seinen Freunden über Facebook und Co. teilen kann. Das ist nicht nur für den Nutzer gut, gleichzeitig wird auch die Reichweite erhöht. Das ist aber nur ein Punkt der einen Mehrwert für Blogs schafft, in diesem Artikel geht es um Elemente, die einen Blog beliebter und sehenswerter machen. Gleichzeitig aber auch automatisch erfolgreicher!

Professionelle Blogdesigns

Das Auge liest immer mit! Nicht nur die Artikel, welche gepostet werden, sollten sehr informativ sein, sondern auch ein professionelles Blogdesign spielt eine große Rolle. Denn es sieht nicht nur schick aus, gleichzeitig können einzelne Elemente und Funktionen den Blog viel umfangreicher machen. Da ist die Wahl vom Hintergrund- oder Headerbild nur eine Kleinigkeit. Können zum Beispiel einzelne Elemente in der Sidebar individuell platziert und abgeändert werden? Nämlich genauso, wie Du es möchtest? Das ist nicht bei allen Designs der Fall! Deshalb sollte Wert auf ein professionelles Blogdesign gelegt werden. Einige Designs lassen sich nur verändern, in dem im Quellcode herum gewerkelt wird. Wer sich nicht damit auskennt, kann schnell etwas am Design kaputt machen, da es fehlerhaft angezeigt wird. Bei Professionelle Blogdesigns lassen sich einzelne Einstellungen per Knopfdruck regeln, ein Klick und schon ist es umgestellt.

Blog Anbieter wie Wix.com bieten professionelle Lösungen

Und da ganze Drumherum? Wie stelle ich etwas ein? Woher bekomme ich eigentlich einen Server? Ich kann doch gar nicht programmieren! Viele möchten sich Ihren Traum vom eigenen Blog erfüllen, haben aber keinen blassen Schimmer, wo Sie eigentlich anfangen sollen. Doch das ist gar kein Problem! Denn Anbieter wie Wix.com haben sich darauf spezialisiert, Komplettlösungen als Homepage-Baukasten anzubieten, mit denen ein Blog schnell und einfach eingerichtet und betrieben werden kann. Von der Internetadresse, über das Design, bis hin zur Einstellung wird alles abgenommen. Es müssen lediglich ein paar Feinheiten angepasst werden, wie zum Beispiel einzelne Elemente, wo sich was befinden soll. Dank dem Baukastenprinzip von Wix.com muss der Betreiber nur noch die Tasten glühen lassen und seinen ersten eigenen Blog Eintrag verfassen. Wix bietet eine breite Palette an Lösungen, damit ist es kinderleicht in einzelnen Schritten den eigenen ersten Blog ins Leben zu rufen.

Ein schickes Blog-Design ist wichtig!

Stimmt das Design nicht und sieht nur mäßig aus, läuft etwas falsch! Deshalb sollte immer auf ein schickes Design Wert gelegt werden, was einen echten Mehrwert bietet. Das ist sehr wichtig und entscheidet zum Beispiel darüber, ob ein Leser gerne zurück kommt und noch einmal vorbei schaut, oder doch nicht. Der Blog wird viel eher in Erinnerung bleiben, wenn er gut aussah. Blog Anbieter wie Wix.com bieten professionelle und starke Design Vorlagen an, die ausgewählt und direkt aktiviert werden können. Es sind keinerlei Kenntnisse als Grafiker oder Programmierer nötig, so einfach war es noch nie, sich einen eigenen Blog einzurichten.

Immer wieder ist zu sehen, dass die Auswahl zwischen einem normalen Standard Theme und einem Premiumtheme getroffen werden kann. Einige Anbieter und Programmierer geben sich große Mühe und investieren einige Tage an Arbeit in Ihre Projekte und veröffentlichen sehr gute Blog Themes mit tollen Features und einem hervorragenden Design. Hier lohnt es sich ein wenig zu investieren, zumal ein professionelles Premiumtheme für die verhältnismäßig vielen und guten Funktionen recht günstig ist. Es kommt immer darauf an, welche eigenen Ansprüche der Blogbetreiber hat und was es ihm wert ist. Es kann also nicht schaden in die Tasche zu greifen, langfristig gesehen wird somit ein Mehrwert geschaffen, der sich reinvestieren wird! Denn ein erfolgreicher Blog hat auch mehr Besucher und wird wiederum durch zum Beispiel geschaltete Werbung Umsätze und damit Gewinn erwirtschaften.

Neben dem Design ist aber auch guter Content wichtig!

Content? Was ist das denn? Übersetzt der Inhalt eines Blogs. Doch damit ist der Text gemeint, an dem es bei einem Blog nicht fehlen sollte. Natürlich auch noch das eine oder andere Bild mit dazu, oder mal ein informatives YouTube Video, was per Embed Code eingebunden wird. Das sind alles Dinge, die auch von Google gesehen und als positiv bewertet werden. Wird ein Artikel geschrieben, sollte er eine bestimmte Länge haben und nicht zu kurz sein, 300 Wörter sind nicht schlecht! Ist aber mal nur einer mit 100 drin, ist das auch nicht schlimm, denn das sieht natürlich aus. Die Artikel werden bei Google indexiert und sollten passende Keywords enthalten, denn das bringt wiederum organischen Traffic von Suchmaschinen. Content war schon immer King, und das wird auch so bleiben!

Share.

About Author

Hallo, mein Name ist Christian. Ich bin Blogger und Technik Junkie. Hier auf meinem Blog schreibe ich so oft ich kann Rund um das Thema "Bloggen" und alles, was dazugehört! Außerdem bin ich begeisterter Android Fan und teste gerne Produkte aus den Bereichen Multimedia und Co.

10 Kommentare

  1. Was ich ja schon immer über wix.com wissen wollte: Wenn ich später feststellen sollte, dass mir die dort angebotenen Features nicht mehr ausreichen, bekomme ich dann meine bisherigen Inhalte einfach und schnell exportiert und kann diese zu Systemen wie WordPress oder Typo3 übertragen? Oder gibt es eine solche Funktion gar nicht und müsste dann eventuell von vorne anfangen?

    Viele Grüße
    Enrico

  2. Danke für die vielen Tipps!
    Ein eigener Blog ist schon sehr erstrebenswert. Vielleicht überlege ich mir in Zukunft mal ob das auch zu mir passt. Jedenfalls ein toller Artikel von dir!

    Liebe Grüße,
    David

  3. Obwohl Google unter anderem mit Wix kooperiert, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man mit einem Wix Blog ranken kann. Die Ladezeiten sind leider immer noch viel zu hoch. Das ist schade, zumal sich mit Wix schöne Seiten schnell zusammenklicken lassen. WordPress ist durch das Hosting schon etwas anspruchsvoller aber da muss man dann halt durch. Dafür gibt es tolle Themes (Avada und Co zum Beispiel).

Leave A Reply

COM-5.de verwendet Cookies. Wenn du COM-5.de weiter verwendest, stimmst du auch der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos