Smartphones gehören fest zu unserem Leben, mit ihnen organisieren viele von uns ihre Termine, Bankgeschäfte und shoppen mobil. Die zahlreichen Multimedia-Anwendungen sind längst Teil unseres Alltags geworden. Doch was ist, wenn man als ambitionierter Hobbyschrauber selbst Hand anlegen und sein iPhone reparieren will? Bei den beliebten Smartphones der Marke aus Cupertino in Kalifornien stößt man da schnell an Grenzen – es sei denn, man besitzt einen Pentalob-Schraubendreher.

Apples Sicherheitsschrauben

Seit dem Jahr 2009 nutzt Apple die Pentalob-Sicherheitsschrauben mit ihrem fünflappigen Schraubenkopfprofil. Erstmalig fanden sie in einem Macbook Pro Verwendung, bei dem mit ihnen der Akku des Geräts fixiert wurde. Seitdem fand man sie ebenfalls in Macbook-Air-Modellen vor, aber vor allem in den iPhones von Apple: Im iPhone 4 und im iPhone 4s ebenso wie in den Modellen 5, 5c, 5s, 6 sowie 6 Plus. Dabei kommen zwei Schraubengrößen zum Einsatz, für die man den entsprechenden Schraubendreher benötigt: TS1 (0,8 mm) sowie TS5 (1,5 mm). Die mittlerweile bei www.reichelt.de oder einem anderen Onlineanbieter erhältlichen Präzisionswerkzeuge eignen sich nicht nur für das Zerlegen von Apple-Produkten, sondern können natürlich auch für die Reparatur vieler anderer Multimedia-Gadgets verwendet werden. Die Pentalob-Schraubendeher werden einzeln oder im Set angeboten.

Warum die Pentalob-Schraubendreher?

Das Verbauen der Pentalob-Schrauben stand bei vielen in der Kritik, da sie es bei ihrer erstmaligen Verwendung im Jahr 2009 Apple-Nutzern praktisch unmöglich machten, die von ihnen erworbenen Geräte selbst zu öffnen beziehungsweise zu reparieren. Es entstand so der Eindruck, dass Apple-Nutzer oder nicht autorisierte Reparaturservices die iPhones von vornherein nicht selbst öffnen sollten. Besonders die Profis vom Reparaturportal „IFixIt“ beklagten, dass durch die Verwendung von Pentalob-Schrauben Apple-Kunden um ihr prinzipielles Recht gebracht würden, das eigene Gerät öffnen zu können – demgegenüber könnte das Interesse des Herstellers stehen, Kunden daran zu hindern, das Smartphone zu öffnen, um dann daraus entstandene Schäden über die Garantie reparieren zu lassen.

Share.

About Author

Hallo, mein Name ist Christian. Ich bin Blogger und Technik Junkie. Hier auf meinem Blog schreibe ich so oft ich kann Rund um das Thema "Bloggen" und alles, was dazugehört! Außerdem bin ich begeisterter Android Fan und teste gerne Produkte aus den Bereichen Multimedia und Co.

Leave A Reply

COM-5.de verwendet Cookies. Wenn du COM-5.de weiter verwendest, stimmst du auch der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos