Halloween naht und viele Menschen rund um den Globus werden das Hexenfest wieder einmal mit viel Spaß und lustigen Verkleidungen begehen. Hier und Da bekommt das Fest langsam auch bei uns in Europa immer mehr öffentliche Akzeptanz. Sicherlich bei uns ist das mit dem von Tür zu Tür gehen noch lange nicht so groß wie in Amerika, aber es beginnt langsam. In einigen Jahren wird das sicherlich zum Alltag gehören. Egal ob ihr in dieser Zeit etwas zu tun habt oder vielleicht eine große Feier geplant habt, heute möchte ich euch aus dem Leben eines Bloggers berichten, denn es gibt auch bei uns Dinge die wirklich schlimm sein können. Der persönliche Bloggerhorror sozusagen.

Wer bloggt, der tut das in der Regel an einem Computer und genau hier lauert auch eine der größten Gefahren überhaupt, die Ablenkung. Man stelle sich einfach mal vor, man besucht gerade Youtube um ein Video in einen Artikel einzubinden. Eigentlich nichts wirklich schlimmes, aber man bekommt vorgeschlagene Videos. Schnell das Eine Video anschauen das da so interessant wirkt, später bekäme man die Vorschläge sonst nicht mehr. Dann kommt ein zweites kurzes Video hinzu und Schwupps weiß man nicht mehr wirklich was man eigentlich wollte. Das kann unheimlich schnell gehen.

Eine weitere Ablenkung können an dieser Stelle E-Mails sein. Viele Blogger haben eine große Menge an Korrespondenz. Seien es Kooperationsanfragen, Nachfragen bei Herstellern, Nachfragen nach Interviews, Werbung für Fotozubehör oder anderes. E-Mails können durchaus wichtig sein und enthalten manchmal Informationen die sofort relevant sind und nicht erst später oder morgen. Gerade Blogs die Nachrichten veröffentlichen brauchen teilweise diese E-Mails fast Sekundengenau.

Wenn man nicht gerade zu den ganz großen Nachrichtenagenturen oder Webseiten von Tageszeitungen gehört und man immer noch hofft das Suchmaschinen die eigene Seite Wahrnehmen, dann ist es wichtig aktuell zu sein. Wenn man eine Nachricht erst dann verfasst, wenn eigentlich schon alle relevanten Seiten darüber berichtet haben, dann ist es für die Suchmaschinen so als würde man den Text einfach nur kopiert haben. Gelistet wird man aber sicherlich nicht mehr in den ersten Rängen.

Natürlich gibt es interessante Mails und uninteressante Mails. Die Werbung für ein Handy oder Onlinecasino wie zum Beispiel https://de.europalace.com/mobile-casino/ mag für den ein oder Anderen sicherlich interessant sein, aber wirklich ablenken kann uns eine solche E-Mail nicht. Anders verhält es sich mit wichtigeren Mails. Wenn ein Fotoblogger dann zum Beispiel die aktuelle Werbung des Foto Fachversandhandels in die Finger bekommt und da etwas interessantes drin steht, dann ist die Arbeit kurz unwichtig und im Endeffekt kann sie sogar ganz hinten anstehen, je nachdem was man entdeckt.

Das dumme daran: Wir Blogger sind ein Völkchen die davon leben das IHR unsere Werke lest, unsere Arbeit wertschätzt und deshalb haben die meisten ernstzunehmenden Blogger auch einen gewissen Anspruch an ihre Artikel und ihre Veröffentlichungstermine, deshalb sind solche Ablenkungen wirklich ein großes Problem, aber leider unvermeidbar. Die meisten von uns haben ja auch noch eine Familie und einen Hauptjob, nur wenige kümmern sich ausschließlich um ihren Blog und da können dann schonmal schwierige Situationen entstehen.

Das ist des Bloggers größter Horror, aber die wenigsten reden darüber, vor allem weil man es zum einen selbst Schuld ist wenn man sich ablenken lässt. Aber ich glaube viele Blogger können sich an dieser Stelle sicherlich die Klinke in die Hand geben und bestätigen das Ablenkung wirklich ein Problem sein kann…

Share.

About Author

Hallo, mein Name ist Christian. Ich bin Blogger und Technik Junkie. Hier auf meinem Blog schreibe ich so oft ich kann Rund um das Thema „Bloggen“ und alles, was dazugehört! Außerdem bin ich begeisterter Android Fan und teste gerne Produkte aus den Bereichen Multimedia und Co.

Comments are closed.

COM-5.de verwendet Cookies. Wenn du COM-5.de weiter verwendest, stimmst du auch der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos